Testphasen

Das Projekt hat im September 2016 begonnen und wird bis April 2021 laufen. Die ersten Monate dienten zur Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur und Ausrüstung für die Durchführung der Tests und die Überwachung der Auswirkungen.

Die ersten Tests wurden Anfang 2017 auf kurzen Abschnitten der Autobahn gestartet. Im weiteren Verlauf wurden diese häufiger durchgeführt, damit alle notwendigen Informationen zur Umsetzung der nachfolgenden Phasen bereitgestellt werden konnten. Die erste Testphase wurde im April 2018 abgeschlossen. Weitere Details über die ersten Ergebnisse sind hier verfügbar.

Ab Mai 2018 wurden die Tests auf der Grundlage der in der ersten Testphase gesammelten Indikationen mit unterschiedlichen Modalitäten fortgesetzt. Diese Testphase ist durch zwei wesentliche Tatsachen gekennzeichnet: (i) die Verwendung der Anzeige der empfohlenen Geschwindigkeit für die Anwendung des dynamischen Tempolimits für Umweltzwecke und (ii) die Einführung eines halbautomatischen Decision Support System, das für die Anwendung des dynamischen Tempolimits bei starkem Verkehr eingesetzt wird. Weitere Einzelheiten zu den in der zweiten Phase erzielten Ergebnissen sind hier verfügbar.

Ab Dezember 2019 werden alle Maßnahmen auf allen Testabschnitten angewendet. In dieser Phase werden alle Methoden und Anwendungsmodalitäten der dynamischen Maßnahmen verfeinert, um die Auswirkungen zu optimieren.

Das Ziel ist es, Anfang 2021 ein aktives System getestet und optimiert zu haben, welches auch auf anderen Abschnitten der A22 im Alpenkorridor, insbesondere zwischen Brenner und Verona, angewandt werden könnte.