• Was ist der Zweck des Wettbewerbs?

    Ziel des Wettbewerbs ist es, das Bewusstsein der Autobahnbenutzer durch ein Gewinnspiel zur Einhaltung der dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Autobahn zu schärfen, das im Rahmen des EU-BrennerLEC-Projekts getestet wurde.
  • Wie funktioniert der Wettbewerb?

    Der Wettbewerb basiert auf einem APP, das dank des GPS-Empfängers im Smartphone in der Lage ist, die durchschnittliche Geschwindigkeit im Testabschnitt zu berechnen. Wenn es eine dynamische Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, kann der Benutzer je nach Geschwindigkeit Punkte sammeln oder verlieren. Am Ende des Wettbewerbs, basierend auf der Gesamtpunktzahl, ist es möglich, an einer Auslosung teilzunehmen und einen der Preise zu gewinnen.
  • Wie kann ich am Wettbewerb teilnehmen?

    Es gibt zwei Schritte, die gemacht sein müssen, um am Wettbewerb teilzunehmen. Zuerst muss man die Shelly APP aus dem Apple- oder Android-Shop installieren. Nach der Installation des APP werden die Punkte bereits beim Durchfahren auf der Autobahn bei dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzungen automatisch gesammelt. Für eine korrekte Funktion wird empfohlen, das APP aktiv zu haben und das GPS zu aktivieren.

    Zweitens müssen Sie eine Registrierung vornehmen, die durch Zugriff auf die entsprechende BrennerLEC-Karte im Wallet der APP erfolgen kann (siehe Screenshot unten).

    Punkte werden dem Nutzer erst gutgeschrieben, wenn er sich für den Wettbewerb angemeldet hat. Bei der Registrierung muss der Nutzer einige personenbezogene Daten angeben:

    Name und Anschrift
    Nachname
    Telefonnummer / E-Mail-Adresse
    Wohnsitz 
     
    Die Telefonnummer / E-Mail-Adresse ist erforderlich, um den Benutzer zu kontaktieren, falls er einen Preis gewonnen hat. Die Residenz wird beantragt, da die Preisvergabe nach der Herkunft der Nutzer (Autonome Provinz Bozen, Autonome Provinz Trient, außerhalb der Region) differenziert erfolgt
  • Welcher Autobahnabschnitt ist mit dem Wettbewerb verbunden?

    Der Wettbewerb steht im Zusammenhang mit der Erprobung der dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzungen zwischen den Mautstellen Neumarkt / Auer / Tramin und S.Michele in beiden Fahrtrichtungen.

  • Wann dauert der Wettbewerb?

    Der Wettbewerb beginnt am 15.11.2019 und endet am 15.05.2020.
  • Welche Arten von dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten für die Zwecke des Wettbewerbs?

    Es gibt im Wesentlichen zwei Arten. Neben der Art " Geschwindigkeitsbegrenzung" wird für die Zwecke des Wettbewerbs auch die Art „empfohlene Geschwindigkeit“ berücksichtigt. Die Referenzpiktogramme lauten wie folgt:

    Einfachheit mit "dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzungen" in dieser Verordnung bedeutet, dass beide Arten gleichgültig zu verstehen sind.

  • Wie werden die Ergebnisse zugeordnet?

    Die Logik bei Vergabe der Ergebnisse ist in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

    Die Ergebnisse werden nicht sofort aktualisiert und in der Regel wöchentlich aktualisiert, basierend auf der tatsächlichen Aktivierung der dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzungen.

  • Welche Preise kann ich gewinnen?

    Jeder User hat die Chance, einen Preis zu gewinnen, wenn seine Gesamtpunktzahl am Ende des Wettbewerbs deutlich über Null liegt. Alle folgenden Preise werden am Ende des Wettbewerbs verlost. 

    Es gibt drei Preiskategorien, die sich nach der Anzahl der während der Dauer des Wettbewerbs durchgeführten Gesamttransite richten (einschließlich derjenigen, bei denen die dynamischen Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht aktiviert wurden):

    Kategorie „Gelegenheitsnutzer": für Benutzer, die weniger als 50 Durchgänge gemacht haben.
    Kategorie „sporadische Nutzer“: für Nutzer, die zwischen 50 und 149 Durchgänge gemacht haben.
    Kategorie „Pendler": für Nutzer, die mehr als 149 Durchgänge gemacht haben

    Jede Kategorie ist je nach Wohnort in drei Kategorien unterteilt: Autonome Provinz Bozen, Autonome Provinz Trient, außerhalb der Region. Ein Benutzer kann daher nur in eine der 9 insgesamt definierten Preisklassen fallen.

    Es gibt einen absoluten Hauptpreis, der für Nutzer aller Kategorien zugänglich ist. Der Preis ist ein Elektrofahrrad im Wert von 2.500 Euro.

    Für jede Preisklasse gibt es dann drei Preise, wie in der folgenden Tabelle dargestellt. Jeder Nutzer kann nur an der Verlosung der entsprechenden Kategorie teilnehmen, die als Zusammenschluss zwischen der Preisgruppe und der Fachregion definiert ist. Für den Fall, dass für eine bestimmte Kategorie mehr Preise vorhanden sind als die zur Verlosung zugelassenen Nutzer, wird für jeden Nutzer ein Preis vergeben und die restlichen Preise werden auf die anderen Kategorien verteilt. In jedem Fall hat ein Nutzer die Möglichkeit, maximal einen Preis zu gewinnen.

     

    Es gibt auch eine Reihe kleinerer Preise im Gesamtwert von 900 €. Die Liste der kleinen Preise ist wie folgt:

    Wiederaufladbare Power Banks
    Thermische Flaschen
     
    Die Preise werden am Ende des Wettbewerbs gezogen. Die Preisträger werden von den BrennerLEC-Projektpartnern in einem zufälligen digitalen System unter der Aufsicht einer oder mehrerer neutraler Personen gezogen. Die Ziehung identifiziert die Namen der Gewinner, aber der Preis, den jeder von ihnen erhält, ist noch nicht vergeben. Die letztgenannte Auswahl erfolgt durch Zufallsziehung während einer abschließenden Preisverleihung. Die Gewinner werden telefonisch oder per E-Mail benachrichtigt und zu dieser Abschlussveranstaltung eingeladen, wo sie erfahren, welchen Preis sie gewonnen haben.
  • Wie kann ich die Punkte, die ich bisher gesammelt habe, überprüfen?

    Der Nutzer kann jederzeit die Details der auf der BrennerLEC-Karte gesammelten Punkte im Wallet der APP einsehen (siehe Frage "Wie kann ich am Wettbewerb teilnehmen?").

  • Wie wird mit dem Datenschutz umgegangen?

    Alle Aspekte des Datenschutzes werden dem Nutzer beim Herunterladen der APP und bei der Anmeldung zum Wettbewerb erläutert.
  • Kann ich mit mehreren Smartphones am Wettbewerb teilnehmen?

    Nein, das ist nicht möglich. Wenn die APP auf einem anderen mobilen Gerät installiert ist, erkennt das System einen neuen "virtuellen" Benutzer. Es ist auch nicht möglich, Ergebnisse von einem Gerät auf ein anderes zu übertragen, wenn ein neues Smartphone verwendet ist. Durch die Registrierung für den Wettbewerb wird eine Übereinstimmung zwischen einem "virtuellen" Benutzer (eindeutig gekennzeichnet durch die Kennung des mobilen Geräts) und einem "realen" Benutzer hergestellt. „Reale“ Benutzer, die mit mehr als einem "virtuellen" Benutzer verbunden sind, sind nicht erlaubt.
  • Besteht keine Gefahr durch den Einsatz des APP während des Autobahntransits?

    Es wird empfohlen, das APP und das Smartphone im Allgemeinen nicht auf der Autobahn zu benutzen. Die APP funktioniert automatisch. Bei den ersten Durchfahrten auf dem mit dem Wettbewerb verbundenen Autobahnabschnitt wird der Wettbewerb dem Nutzer durch eine Sprachnachricht in Erinnerung gerufen.
  • Welche zusätzlichen Dienstleistungen bietet das APP an?

    Der Start des Wettbewerbs ist mit der Einführung einer neuen Version des Shelly APP verbunden, die so konzipiert und strukturiert wurde, dass sie den Benutzer zur täglichen Nutzung der Anwendung anregt. Im Vergleich zur aktuellen Version erscheint bei der Eingabe der APP ein Menü, das aus mehreren Abschnitten besteht, je nach Art des Dienstes und der gesuchten Informationen. Die Kategorien "Nützlichkeit", "Melden" und "Buchen" sind derzeit verfügbar. Durch Anklicken des Monument-Symbols wird die APP in den sogenannten Touristenmodus umgewandelt; die Karte öffnet sich und zeigt die Symbole der wichtigsten Monumente und Attraktionen des Ortes mit Bildern und Beschreibungen.